bedeckt München 24°
vgwortpixel

Formel 1:Neues Zeitfenster: Sommerpause verlegt

Sommerpause der Formel 1 vorverlegt

Der Automobil-Weltverband Fia hat die Sommerpause der Formel 1 im Zuge der Coronakrise verlegt und dadurch die Möglichkeit geschaffen, den Kalender neu zu sortieren. Demnach wird die für Juli und August geplante Pause auf März und April vorverlegt und von 14 auf 21 Tage erweitert. Am Mittwoch genehmigte die Fia eine entsprechende Änderung des Reglements für 2020. Die wegen der Pandemie bereits abgesagten ersten Rennen in Australien, Bahrain, Vietnam und China könnten somit im neu geschaffenen Zeitfenster angesetzt werden. Vor einer Absage steht wohl der Große Preis der Niederlande (3. Mai). Dies berichtete die Zeitung De Telegraaf unter Berufung auf eine Quelle aus dem Kreis der Organisatoren. Auch das traditionsreiche 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist verschoben worden. Wie die Organisatoren mitteilten, soll der Langstreckenklassiker vom 16. bis 20. September statt vom 10. bis 14. Juni gefahren werden.

© SZ vom 19.03.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite