Football:Dritter Touchdown eines Deutschen

Equanimeous St. Brown hat als erst dritter Deutscher einen Touchdown in der US-Football-Profiliga NFL erzielt. Beim 40:14-Sieg der Green Bay Packers gegen die Tennessee Titans fing der in Kalifornien geborene Deutsch-Amerikaner einen Pass von Quarterback Aaron Rodgers über 21 Yards zum 12:0. Zuvor war nur dem zurückgetretenen Markus Kuhn, 34, sowie Jakob Johnson, 26, von den New England Patriots ein Touchdown gelungen. Die Packers, die bei zwölf Siegen und drei Niederlagen stehen, hatten sich bereits vor der Partie den Playoff-Start gesichert. Wide Receiver St. Brown () spielt seit 2018 in der NFL, er war von den Packers in der sechsten Runde des Talente-Drafts gezogen worden. Die Vorsaison verpasste er wegen einer Knöchelverletzung. St. Brown hat eine deutsche Mutter aus der Nähe von Leverkusen und einen amerikanischen Vater. Equanimeous, 24, ist der älteste der drei St.-Brown-Brüder. Osiris, 22, ist an der Stanford University aktiv, Amon-Ra, 21, spielt für die USC Trojans.

© SZ vom 29.12.2020 / dpa, sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB