Football:Cowboys und Comets im Viertelfinale

Die Munich Cowboys und die Allgäu Comets haben die Playoffs der German Football League (GFL) erreicht. Mit einem 17:7-Derbysieg gegen die Kemptener sicherten sich die Münchener um Trainer Tony Moore den ersehnten Platz in der Meisterrunde, durch die Niederlage von Ravensburg haben es beide bayerische Vertreter geschafft. Ihre endgültige Platzierung ist abhängig von der Verbandsentscheidung zur nicht gespielten Partie der Allgäuer in Frankfurt. Sollte es einen Punktabzug für die Kemptener geben, so würden die Munich Cowboys die Hauptrunde auf Platz drei beenden und der Gegner im Viertelfinale hieße Potsdam Royals. Bei einem Nachholspiel von Frankfurt und Kempten mit Ausgang für die Comets würden die Allgäuer als Dritter auf Potsdam treffen. Dann wären die Munich Cowboys Vierter und müssten zu den Dresden Monarchs reisen. Das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft im American Football wird am Wochenende vom 18./19. September ausgetragen. Die Cowboys und die Comets müssen auswärts antreten.

© SZ vom 07.09.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB