bedeckt München

DTM:Rast verkürzt Rückstand mit Sieg in Zolder

Mit seinem dritten Saisonsieg hat Titelverteidiger René Rast seinen Rückstand in der Gesamtwertung des Deutschen Tourenwagen-Masters verringert. Der 33 Jahre alte Audi-Pilot aus Minden setzte sich am Samstag in Zolder vor seinem niederländischen Markenkollegen Robin Frijns durch. Dritter wurde ebenfalls in einem Audi der von Platz sieben gestartete Nico Müller aus der Schweiz, er führt das Klassement mit 257 Punkten an. Zweiter ist Frijns mit 243 Zähler, Rast kommt auf Position drei auf 223 Punkte.

Rast sicherte sich vor dem ersten von zwei Rennen an diesem Wochenende in Zolder auch noch drei Punkte für die Pole Position. Auf einer noch leicht feuchten Strecke verteidigte er seinen Startplatz souverän. Als letzter der Topfahrer kam der Vojahres-DTM-Gewinner zum Reifenwechsel an die Box, seine Führung gab Rast letztlich nicht ab.

An diesem Sonntag folgt das zweite Rennen in Zolder, ehe am kommenden Wochenende dort erneut gefahren wird. Das Saisonfinale steigt vom 6. bis 8. November auf dem Hockenheimring.

© SZ vom 11.10.2020 / dpa/dsz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite