bedeckt München
vgwortpixel

Doping:Verurteilung für Skilangläufer Baldauf

Der im Zuge der "Operation Aderlass" aufgeflogene Skilangläufer Dominik Baldauf ist vom Landgericht Innsbruck wegen gewerbsmäßigen schweren Sportbetrugs zu fünf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Zuvor hatte sich der 27-jährige Österreicher teilweise schuldig bekannt und Blutdoping sowie die Einnahme von Wachstumshormonen zugegeben. Baldauf gehört zu den 23 Sportlern, die in den Skandal verwickelt sind. Laut der Anklagebehörde sei ein Schaden für die Sponsoren entstanden. Dies wies Baldaufs Verteidiger zurück. Mitarbeiter des Verbands und der Skifirma hätten vom Doping gewusst, von Täuschung könne keine Rede sein.