bedeckt München 17°

Doping:US-Sprinterin Stevens nach drei verpassten Tests gesperrt

US-Sprinterin Deajah Stevens ist wegen drei verpasster Dopingtests für 18 Monate gesperrt worden und darf damit nicht bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio starten. Das teilte die Unabhängige Integritätskommission (AIU) des Leichtathletik-Weltverbands World Athletics mit. Die 25-Jährige, auf ihrer Spezialstrecke 200 Meter 2016 in Rio Olympia-Siebte und 2017 in London WM-Fünfte, sei 2019 bei drei Kontrollen in Oregon und West Hollywood nicht angetroffen worden; dies verstößt gegen die Bestimmungen zur ständigen Meldung des Aufenthaltsorts von Top-Athleten. Die Sperre beginnt rückwirkend vom 17. Februar 2020 an - und läuft damit erst nach den Spielen im August 2021 ab. Stevens kann Berufung beim Internationalen Sportschiedsgericht Cas einlegen.

© SZ vom 17.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite