bedeckt München

Doping:Pause im Aderlass-Prozess

Im Strafverfahren gegen den Dopingarzt Mark Schmidt vor dem Landgericht München II sind auch die Verhandlungen am 7., 9. und 13. Oktober wegen Corona abgesetzt worden. Ein Anwalt war positiv getestet worden, die in Untersuchungshaft befindlichen Angeklagten, Schmidt und Dirk Q., sind ebenso wie die Angeklagte Diana S. in Quarantäne. Bislang seien der Kammer "keine weiteren Infektionen von Beteiligten des Verfahrens bekannt geworden", hieß es in einer Pressemitteilung am Montag. Nach derzeitiger Planung wird das "Aderlass"-Verfahren wegen des Verdachtes des verbotenen Eigenblutdopings am 14. Oktober fortgesetzt.

© SZ vom 06.10.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite