bedeckt München 21°

Curling:Frühsport in Pyeongchang

Pyeongchang 2018 Winter Olympics

Foto: Cathal Mcnaughton/Reuters

Noch vor der Eröffnungsfeier liegen die Auftakt-Resultate im Mixed-Wettbewerb vor. Vorne sind Kaitlyn Lawes, 29, und John Morris, 39, aus Kanada.

Die Ersten, die in Südkorea in die Wettkämpfe starteten, waren die Curler. Noch bevor am Freitag die Eröffnungsfeier begann, lagen die Auftakt-Resultate im Mixed-Wettbewerb vor, der in Pyeongchang seine Olympia-Premiere feiert. Vorne waren zunächst die kanadischen Meister: Kaitlyn Lawes, 29, und John Morris, 39, aus Winnipeg. Beide sind bereits Mannschafts-Olympiasieger, Morris seit 2010 in Vancouver, Lawes seit 2014 in Sotschi. Besonders bei den Fernsehzuschauern erfreut sich das Spiel mit Stein und Besen bei Olympia immer größerer Beliebtheit, seit es 1998 in Nagano/Japan nach langer Pause wieder ins Wettkampf-Sortiment eingebaut wurde. Das Interesse im deutschen Publikum dürfte allerdings reduziert sein, denn erstmals seit der Wiederaufnahme von Curling hat sich keine deutsche Mannschaft qualifiziert. Zur Vorbereitung auf die taktisch attraktiven Wettkämpfe ein historischer Fakt: Der erste Curlingstein, der sich übers Eis drehte, stammt angeblich aus dem Jahr 1511.

  • Themen in diesem Artikel: