Basketball:Wasserburg ist zurück

Nach einer coronabedingten Zwangspause starten Wasserburgs Erstliga-Basketballerinnen an diesem Mittwoch verspätet ins neue Jahr. Um 17 Uhr empfangen sie die Eisvögel Freiburg. Erstmals im Einsatz für den Zwölften und Drittletzten der Liga ist Neuverpflichtung Miyah Barnes . Die 23-Jährige ist Aufbau- und Flügelspielerin, 1,65 Meter groß, spielte zuletzt auf Zypern, von 2016 bis 2020 war sie für die University of Alabama aktiv. Nun soll sie den Wasserburgerinnen helfen, eine bessere Rückrunde hinzubekommen, wobei der Tabellenzweite Freiburg vermutlich nicht der Maßstab sein wird. Die Partie war verschoben worden, nachdem vier Wasserburgerinnen positiv auf Corona getestet wurden, nun habe man nur eine Woche Zeit zur Vorbereitung gehabt, sagt Trainer Rüdiger Wichote. Er hofft dennoch auf eine Überraschung - auch wenn die Partie ohne Zuschauer stattfindet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB