bedeckt München 25°

Basketball:Lucic gesperrt

Bayern-Basketballer fehlt zu Saisonbeginn

Es war eine der letzten Aktionen der Basketballer des FC Bayern München in der vergangenen Saison: Die Niederlage und damit das Aus im Kampf um den deutschen Meistertitel vor Augen, rammte Vladimir Lucic Gegenspieler Simone Fonteccio von Alba Berlin im Kampf um den Ball überhart um. Nun hat die Liga den Serben im Nachhinein wegen "Tätlichkeit und unsportlichen Verhaltens gegenüber Schiedsrichtern" mit einer Geldstrafe und drei Spielen Sperre bestraft, die zu Beginn der kommenden Saison greift. Lucic war nach der Aktion von den Unparteiischen disqualifiziert worden, habe vor dem Verlassen des Spielfeldes die Schiedsrichter aber "mehrmals mit unsportlichen Äußerungen bedacht", wie die Liga mitteilt.

© SZ vom 23.07.2021 / toe
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB