Basketball:FC Bayern bezwingt Ulm

Die Basketballer von Bayern München haben nach dem Aus in der Euroleague ihre Ligaaufgabe souverän gelöst. Das Team von Trainer Andrea Trinchieri wahrte mit einem 77:65 (39:32) bei Ratiopharm Ulm am Freitag die Chance auf den zweiten Tabellenplatz zum Abschluss der Punkterunde - und damit auf das Heimrecht im möglichen Playoff-Halbfinale. Drei Tage nach der Niederlage in Barcelona war Vladimir Lucic mit 17 Punkten Münchens Topscorer. In den Playoff-Kampf kam am Freitag darüber hinaus neue Bewegung: Wegen Corona-Fällen bei den Löwen Braunschweig wurde das für Sonntag angesetzte Spiel gegen Meister Alba Berlin abgesagt. Eine Neuansetzung ist aus terminlichen Gründen nicht möglich. Daher wird die Abschlusstabelle nach der Quotientenregel berechnet. Berlin ist mit 52:12 Punkten Erster.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB