bedeckt München 30°

Radtour: mittel:Märchenhafter Wasserfall

Zum einen entfaltet sich die Loisach hier in weite Arme, zum anderen sind durch die Spitzen der Kiefern- und Fichtenbestände immer wieder die herrlichen Bergmassive zu erkennen, voraus schon die Mieminger Kette, links von uns das Zugspitzmassiv und hinter uns Schellschlicht, etwas rechts davon Rauhenstein und Rauheck. Abgesehen von kurzen Schotterstrecken ist der Radwanderweg durchgehend asphaltiert. Bald führt uns die Route rechts über die Bahngleise und wir erreichen Griesen.

nur für sueddeutsche.de

Der Häselgehrbach rauscht in einem beeindruckenden Wasserfall hinab.

(Foto: Alpstein)

An einem Kiosk direkt neben dem Radweg können wir uns mit Erfrischungen und Kleinigkeiten zum Essen versorgen. Der Weg führt uns parallel zur Bundesstraße weiter, bis er bald wieder links ins Flusstal abbiegt. Auf einem gut ausgebauten Schotterweg geht es weiter. Bald überqueren wir auf einer Holzbrücke die Loisach, passieren das Gedenkkreuz einer verunglückten Skifahrerin und gelangen an ein Schild, das uns links durch eine Unterführung weist, dem Richtungsschild "Ehrwald" folgend.

Der Fahrradweg verläuft links der Bahngleise am Berg entlang, bis wir erneut hinter einer Unterführung auf die B23 treffen. Dieser folgen wir links an der Tankstelle vorbei bis zu einer elektronischen Infotafel. Hier stand das ehemalige Zollamt. Hinter dem heutigen Bankgebäude führt der Weg weiter. Nach einem kurzen Anstieg hören wir schon rechts den Häselgehrbach rauschen, der in einem Wasserfall nach unten saust.

An der nächsten Gabelung nehmen wir den rechten Weg und knapp 100 m später fahren wir auf dem Schotterweg links weiter. Es folgt eine weitere Gabelung und wir rollen bergab bis zur Hauptstraße. Auf dieser fahren wir nach Ehrwald hinein. Hinter dem Ortsschild fahren wir links zum Bahnhof Ehrwald-Zugspitzbahn. Von hier pendeln Züge nach Garmisch-Partenkirchen. Vom Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen ist der Weg zur Touristinformation am Kongresszentrum ausgeschildert.

Diese Radtour finden Sie auch auf der sueddeutsche.de-Touren-App "Radfahren in Oberbayern".

© Alpstein

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite