Die Region Lika-Karlovac erstreckt sich südlich von Zagreb bis zum Nationalpark Plitvicer Seen, das Velebit-Gebirge trennt die Gegend von der Adria. Die meisten Touristen fahren hier schnellstmöglich auf der Autobahn A1 Richtung Split durch - ein Fehler. Wer hierbleibt, entdeckt Natur fern der Hektik von Urlaubsorten. Auf den Wiesen liegen graue Karststeine wie zufällig fallen gelassen. Zikaden zirpen, es riecht nach frischem Heu. Schon nach kurzer Zeit in dem dünn besiedelten Landstrich scheint die Zivilisation weit entfernt. "Die Natur spricht hier für sich selbst", sagt Guide Mihajlik.

Bild: Susanne Popp 21. Mai 2013, 15:342013-05-21 15:34:54 © Süddeutsche.de/kaeb/lala