Nationalpark Kellerwald-Edersee

Solche Informationen lassen sich Kenner auf der Zunge zergehen: Der Nationalpark Kellerwald-Edersee in Hessen schützt auf einer Fläche von fast 6000 Hektar den größten unzerschnittenen Hainsimsen-Buchenwaldkomplex Mitteleuropas, eine der in unseren Breiten vorkommenden Urwaldformen.

Gelegen im Dreieck zwischen Korbach, Bad Wildungen und Frankenberg/Eder südwestlich von Kassel gedeiht hier die "Wildnis von morgen", sprich ein Wald, der kreuz und quer vor sich hin wachsen und rotten darf, wie es seiner Natur entspricht.

Besucher können sich dieses urwüchsige Erlebnis auf diversen Routen erwandern, sich von Rangern fachkundig führen lassen oder in die Wildnis-Schule gehen.

Foto: dpa

(sueddeutsche.de/dd)

7. Juni 2009, 16:412009-06-07 16:41:00 ©