Nationalparks in DeutschlandSchätze vor der Haustür

Naturschönheiten gibt es viele in der großen, weiten Welt, doch einige der wunderbarsten Landschaften sind ganz nah - in deutschen Nationalparks.

Warum nur in die Ferne schweifen? "Sieh, das Gute liegt so nah", dichtete schon Johann Wolfgang Goethe.Wie Recht er hatte, damals wie heute: Während Touristen die ganze Welt bereisen auf der Suche nach berauschenden Naturerlebnissen, liegen einige der schönsten Landschaften direkt vor ihrer Haustüre - in den 14 Nationalparks Deutschlands.

Nationalpark Sächsische Schweiz

In der Kreidezeit, also vor gerade mal 100 Millionen Jahren, war das Gebiet des Nationalparks Sächsische Schweiz noch von einem Meer bedeckt. Sand- und Tonschichten lagerten sich ab und als sich das Wasser zurückzog, formten Wind und Wetter die bizarre Felslandschaft aus Elbsandstein, die heute etwa 30 Kilometer südöstlich von Dresden zu finden ist.

"Man mache sich gefasst, ... eine ununterbrochene Reihe von Naturschönheiten und Seltenheiten zu sehn, welche an Größe, Schönheit und Umfang immer mehr zunehmen, je weiter man kommt", schrieb der sächsische Theologe und Autor Wilhelm Leberecht Götzinger (1758-1818). Dem ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen.

In der Sächsischen Schweiz ist tatsächlich für jeden etwas dabei: Romantiker finden idyllische Pfade und verschwiegene Plätze, sportliche Naturen üben sich im Freeclimbing an den steilaufragenden Felsnadeln und selbst Bewegungsmuffel sollten sich den Aufstieg zum grandiosen Aussichtspunkt Bastei zumuten, 193 Meter hoch über der Elbe.

Wem das alles noch nicht genug ist: In unmittelbarer Nachbarschaft lädt der tschechische Nationalpark Böhmische Schweiz zu "grenzenlosen Wanderungen" ein.

Foto: dpa

7. Juni 2009, 16:412009-06-07 16:41:00 ©