Mitten in ... München

Ein Abend im Residenztheater. Es brodelt auf der Bühne, das Stück "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" ist in vollem Gange, die Schauspieler keifen und ätzen, dass man es kaum aushalten mag. Da bricht Panik im hintersten Teil des Parketts aus, ein Zuschauer bricht zusammen. "Ein Arzt, ein Arzt!", schreien drei Reihen auf einmal - und damit gegen die Schauspieler an. Ein älteres Paar, in der Mitte des Saals platziert, ist irritiert: "Gehört das zum Stück?" Das Brüllen von hinten wird lauter, irgendwann ist es auf der Bühne still. Nachdem der Mann draußen versorgt ist, alle Köpfe nach vorne zurückgedreht sind, müssen sich die Schauspieler noch sammeln, um den dritten Akt zu Ende bringen zu können. Plötzlich ruft jemand in genervtem Tonfall in die Stille: "Weiter!" Im Wilden Westen hätte man jetzt den Nächsten aus dem Theater getragen.

Julia Rothhaas

SZ vom 13. Februar 2015

Bild: Andreas Pohlmann 12. April 2015, 08:342015-04-12 08:34:44 © SZ/ihe