Kolumne "Mitten in ...""Das würde ich nie anrühren!"

Im taiwanesischen Tainan hat der Tourist mehr Mut als die Einheimische. Und in Wien gibt's Bonuspunkte fürs Dosenbier.

Mitten in ... Tainan

Nach Tainan, älteste Stadt Taiwans, reisen Festlandchinesen, um zu sehen, wie China aussah, bevor die volksrepublikanischen Bulldozer kamen. Außerdem ist es die Hauptstadt des Street Food, wie die reizende Fremdenführerin immer wieder betont. Nachdem wir die Ruine eines holländischen Handelsstützpunktes aus dem 17. Jahrhundert und die Werke des letzten taiwanischen Kinoplakatmalers besichtigt haben, folgt der Besuch in einem Imbiss, der eine Spezialität anbietet. "Ganz frisch!", beteuert die Fremdenführerin und deutet auf einen Haufen Fischköpfe mit glasigen Augen. Viel Lust hat man zwar nicht, aber man will es ja wie die Einheimischen machen. Vor dem ersten Biss blickt man auf den Teller der Fremdenführerin: Reis mit Gemüse. "Isst du denn keinen Fischkopf?" "Oh nein", antwortet sie. "Das würde ich nie anrühren!"

Alexander Menden

SZ vom 11. Januar 2019

Bild: Marc Herold 27. Januar 2019, 15:382019-01-27 15:38:38 © SZ/edi