Griechische Inseln: AlonissosIn der Ruhe liegt die Kraft

Sehenswürdigkeiten? Fehlanzeige! Sandstrände? Ein einziger. Ausgehen? Fällt flach. Das ist ja gerade das Schöne an der Sporaden-Insel Alonissos.

Alonissos muss man mit der Nase erkunden. Denn was diese Insel ausmacht, sei ihr Duft, sagt Waltraud Alberti. Aha, und wie riecht Alonissos? Sie hält etwas Gelbes unter die Nase. Erinnert das nicht an Ouzo? Das ist doch bestimmt Anis. "Nein", korrigiert sie, "das ist wilder Fenchel". Und das hier? Ein bisschen wie Pfirsich. Weinraute, erklärt die Deutsche. Sie muss es wissen: Die Insel ist ihr zweites Zuhause, seit Jahren bietet sie hier Seminare zu Heilpflanzen an. Ein Beispiel dafür, dass Alonissos mehr zu bieten hat als Strand und Sonne.

Bild: dpa-tmn 3. Mai 2011, 13:472011-05-03 13:47:25 © Tobias Schormann, dpa/dd