E-Mobilität:Zellproduktion muss zulegen

Alle wollen weg vom Öl, doch die Umstellung des Straßenverkehrs auf emissionsfreie Antriebe wird zum Kraftakt für eine ganze Generation. Nach Angaben der Experten von Benchmark Minerals werden momentan 0,6 Terrawattstunden (TWh) an Lithium-Ionen-Batterien weltweit produziert. "Um das globale Transportsystem bis 2050 unabhängig von fossilen Kraftstoffen zu machen, müsste die jährliche Produktion bis 2030 auf eine Kapazität von 6,7 TWh und bis 2050 auf 20 TWh steigen", erklärt Benchmark-Chef Simon Moores: "Wir brauchen also das doppelte Tempo im Vergleich zur aktuellen Wachstumsgeschwindigkeit." Für die angepeilten 20 TWh würden 50 bis 60 Millionen Tonnen Zellmaterialien benötigt; Recycling könnte 2050 etwa 40 Prozent dieser Menge liefern.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema