bedeckt München 24°

Dialekthilfe zum Länderspiel:Verstehen Sie Österreich?

Wenn am Freitagabend Fußballfans aus dem Nachbarland zum Länderspiel in München eintrudeln, schwirren wieder allerhand unbekannte Ausdrücke durch die Gegend. Ein Wegweiser durch den Dialektdschungel.

15 Bilder

Dialektquiz Österreich, Auflösung, iStock

Quelle: istock

1 / 15

Wenn heute Abend Fußballfans aus dem Nachbarland zum Länderspiel in München eintrudeln, kursieren wieder allerhand unbekannte Ausdrücke. Ein Wegweiser durch den Dialektdschungel.

Ist in Österreich von einem "Vollkoffer" die Rede, so schwärmt keiner von einem besonders strapazierfähigen Hartschalen-Gepäckstück. Ein "Vollkoffer" ist noch ein bisschen mehr als der "Depp" im Bayrischen - also ein "kompletter Idiot".

Dialektquiz Österreich, Auflösung, dpa

Quelle: dpa

2 / 15

"Hast an Tschik?" fragt der Österreicher, wenn er gerne eine Zigarette rauchen würde, aber selbst keine einstecken hat.

Dialektquiz Österreich, Auflösung, dpa

Quelle: dpa

3 / 15

"Sich fadisieren" bedeutet "sich langweilen". Vorsicht vor falschem Gebrauch: Fadisieren kann man nur sich selbst und nicht jemand anderen.

Dialektquiz Österreich, Auflösung, AP

Quelle: AP

4 / 15

Geht jemand "äußerln", dann zieht er weder mit Freunden um die Häuser, noch bringt er Sachen auf dem Flohmarkt zum Verkauf: Er führt seinen Hund spazieren.

Dialektquiz Österreich, Auflösung, iStock

Quelle: iStock

5 / 15

Ein "gefinkelter Typ" ist weder sonderlich gut in der Imitation von Vogelstimmen noch übermäßig unsympathisch. Er ist einfach ziemlich schlau.

Dialektquiz Österreich, Auflösung, AP

Quelle: AP

6 / 15

"Sich ausrasten" bedeutet bei unseren Nachbarn in Österreich "sich ausruhen".

Dialektquiz Österreich, Auflösung, dpa

Quelle: dpa

7 / 15

"Weichseln" mögen nicht nur Kinder, auch Erwachsene lieben Sauerkirschen.

Dialektquiz Österreich, Auflösung, AP

Quelle: AP

8 / 15

Kauft der Österreicher ein "Leiberl", so erwirbt er ein T-Shirt.

Dialektquiz Österreich, Auflösung AP

Quelle: AP

9 / 15

Geht ein Österreicher in den "Häf'n", so geht er nicht über Los, sondern direkt ins Gefängnis.

Dialektquiz Österreich, Auflösung, dpa

Quelle: dpa

10 / 15

"Frittaten" schwimmen in Österreich nicht in Öl, sondern in der klaren Suppe, es sind Pfannkuchenstreifen.

Dialektquiz Österreich, Auflösung, iStock

Quelle: iStock

11 / 15

Findet ein Österreicher "es geht sich aus", dann meint er "keine Sorge, das klappt schon".

Dialektquiz Österreich, Auflösung, Reuters

Quelle: Reuters

12 / 15

"Eh" hört man häufig in österreichischen Unterhaltungen, es steht stellvertretend für "doch, ohnehin, sicher, sowieso".

Dialektquiz Österreich, Auflösung, ddp

Quelle: ddp

13 / 15

Paradeiser sind weder besonders bibelfeste Österreicher noch ein himmlisch leckere Süßspeise, sondern schlicht und einfach - Tomaten.

Dialektquiz Österreich, Auflösung, dpa

Quelle: dpa

14 / 15

Was ein "Beistrich" ist, weiß in Österreich jedes Schulkind: ein Komma. Punkt.

Dialektquiz Österreich, Auflösung, dpa

Quelle: dpa

15 / 15

Das ist ja "schiach" sagt der Österreicher, wenn er etwas richtig hässlich findet - da kann auch ein Nacktmull noch so nett mit den Augen zwinkern.

© sueddeutsche.de/dd

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite