bedeckt München 11°

Anruf bei Fluggesellschaft:Mann hängt 15 Stunden in der Warteschleife

Noch schnell den Flug telefonisch bestätigen, dann ab nach New York. Das war der Plan. Doch aus einem Anruf bei der Fluggesellschaft Qantas wurde für einen Australier eine lange Nacht: 15 Stunden verbrachte er in der Telefon-Warteschleife.

Das ist Ausdauer: Ein Australier hat versucht, seinen Flug nach New York telefonisch zu bestätigen - und dabei 15 Stunden in der Telefon-Warteschleife ausgeharrt. Er habe bei der Fluggesellschaft Qantas angerufen und sei in einer Warteschleife mit dem Hinweis gelandet, jemand werde so bald wie möglich mit ihm sprechen, sagte Andrew Kahn den Zeitungen der Mediengruppe Fairfax. "Ich wollte herausfinden, was genau 'so bald wie möglich' heißt", sagte der Geschäftsmann aus Adelaide und blieb in der Leitung.

Mann in der Warteschleife

Bei Anruf Warten: 15 Stunden harrte ein Australier in der Telefon-Warteschleife der Fluggesellschaft Qantas aus, um seinen Flug zu bestätigen - ohne Erfolg.

(Foto: iStock)

Nachdem einige Zeit vergangen war, wollte Kahn seinen Platz in der Warteschleife nicht aufgeben. Er begann, nebenher andere Dinge zu erledigen: Der Australier surfte im Internet und las ein Fachbuch über Management-Entscheidungen - mit mehr als 200 Seiten.

15 Stunden später war es dann aber auch dem Mann mit der Engelsgeduld zu viel: "Ich habe aufgelegt, weil ich es satt hatte." Nach eigenen Angaben hatte er am Mittwochabend um 19.22 Uhr angerufen, bis Donnerstag um 11.01 Uhr hatte er immer noch mit niemandem gesprochen.

Die Fluggesellschaft Qantas wollte den Fall gegenüber der Mediengruppe Fairfax nicht näher kommentieren, gab aber an, noch nie von jemandem gehört zu haben, der 15 Stunden in der Warteschleife verbracht hätte. "Die längste Wartedauer waren 17 Minuten."

© Süddeutsche.de/AFP/fzg /jobr

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite