bedeckt München 28°

Völkermord:Herero verklagen Deutschland

Für den Völkermord an 75000 Herero und Nama während der Kolonialherrschaft im heutigen Namibia soll Deutschland zahlen.

Mehr als 100 Jahre nach Ende der deutschen Kolonialherrschaft im heutigen Namibia verklagen zwei Volksgruppen die Bundesregierung für den Völkermord an 75 000 Herero und Nama. Sie fordern finanzielle Entschädigung für die Massaker in der damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika, wie aus der in New York eingereichten Klage hervorgeht. Zudem wirft die Klageschrift der deutschen Regierung vor, Vertreter beider Gruppen bei Verhandlungen zur Aufarbeitung der brutalen Kolonialgeschichte auszuschließen. Deutschland verhandelt derzeit mit Namibia über eine offizielle Entschuldigung. Eine finanzielle Entschädigung direkt an die Opfer lehnt der Sonderbeauftragte der Regierung, Ruprecht Polenz (CDU), aber ab. Ein Sprecher des Auswärtigen Amts sagte am Freitag: "Wir verhandeln zwischen Regierungen, ohne dass wir dabei zivilgesellschaftliche Organisationen ausschließen würden."