bedeckt München 18°
vgwortpixel

USA:Trump rügt Erdoğan

US-Präsident Donald Trump hat sich für mehr Zurückhaltung Russlands im Syrien-Konflikt ausgesprochen. In einem Gespräch mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdoğan sagte Trump, die USA wünschten, dass Russland seine Unterstützung "für die Gräueltaten des Regimes" von Baschar al-Assad beende. Bei dem Telefonat mit Erdoğan am Samstag habe sich Trump besorgt über die Gewalt in der syrischen Provinz Idlib gezeigt. Syriens Präsident Baschar al-Assad will trotz türkischer Forderungen nach einem Waffenstillstand die Offensive gegen Rebellen fortsetzen. "Dies ist der Auftakt zu ihrer endgültigen Niederlage", sagte Assad am Montag in einer Fernsehansprache mit Blick auf die jüngsten Geländegewinne im Kampf gegen die Rebellenhochburg Idlib. Die Türkei unterstützt bestimmte Rebellengruppen in Idlib, während Russland und Iran mit Assad verbündet sind.

© SZ vom 18.02.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite