USA:Proteste für Recht auf Abtreibung

Zehntausende Menschen haben sich in der US-Hauptstadt Washington, sowie in New York, Los Angeles, Chicago und anderen Städten versammelt, um für das Recht auf Abtreibung zu demonstrieren. In Washington kamen am Samstagmittag (Ortszeit) einige Tausend Menschen auf der National Mall zusammen und liefen dann zum Obersten Gerichtshof. Eine erwartete Entscheidung des Supreme Court dürfte eine massive Beschränkung des Abtreibungsrechts mit schwerwiegenden Konsequenzen für die Frauen haben. Sollte es künftig kein bundesweites Gesetz zu Schwangerschaftsabbrüchen geben, würde die Zuständigkeit bei den Bundesstaaten liegen, viele konservativ regierte Staaten wollen Abtreibung weitgehend verbieten. Eine Rednerin in Washington kündigte einen "Sommer der Wut" an. "Abtreibung ist Gesundheitsvorsorge" oder "Mein Körper, meine Entscheidung" stand auf Schildern der Protestierenden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB