bedeckt München 21°

USA:Drohung an  Häfen im Mittelmeer

Die USA haben Griechenland und alle Häfen im Mittelmeer davor gewarnt, den aus Gibraltar kommenden iranischen Supertanker andocken zu lassen. Geschäfte mit dem Schiff entsprächen einer Unterstützung von Terroristen, erklärte ein Sprecher des US-Außenministeriums am Dienstag. Unterstützung für das Schiff könne hohe Geld- und langjährige Haftstrafen nach sich ziehen, warnte das Außenministerium. Der Supertanker Adrian Darya-1 schien zuletzt auf dem Weg in die griechische Hafenstadt Kalamata zu sein. Am Dienstag stellte das Schiff jedoch den Behörden zufolge noch keine offizielle Anfrage, um dort anzulegen. Der Tanker soll nach amerikanischen Angaben im Dienst der iranischen Revolutionsgarden stehen, die von Washington als Terrororganisation eingestuft werden. Im Falle des seit einem Monat in Iran beschlagnahmten britischen Öltankers kommt Bewegung. Das angekündigte Gerichtsverfahren hat am Dienstag begonnen.

  • Themen in diesem Artikel: