bedeckt München 12°
vgwortpixel

Umwelt:In der Arktis darf gebohrt werden

US-Behörde erlaubt Shell, Öl und Gas vor der Küste von Alaska zu fördern - Naturschützer sind entsetzt.

Das heftig umstrittene Arktis-Projekt des Rohstoffriesen Shell hat eine große Hürde genommen: Die zuständige US-Behörde stimmte der Förderung von Öl und Gas unter Auflagen zu. Der britisch-niederländische Konzern bemüht sich seit Jahren um die Erlaubnis. Für Umweltschützer ist die Entscheidung eine Niederlage. Allerdings fehlen noch weitere Zulassungen für den Konzern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Interview mit BASF-Chef
"Wir haben keine Mitarbeiter erster und zweiter Klasse"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Korea
Freiheit lernen
Teaser image
Familie
Windeln statt Workflows