bedeckt München 25°

Türkei:"Wir vertreten nicht die PKK"

Selahattin Demirtas

Herausforderer Erdoğans und möglicher Partner zugleich: Selahattin Demirtaş bei einer Wahlkampfrede in Istanbul.

(Foto: Lefteris Pitarakis/AP)

Türkische Wahlen, zweite Runde: Der Kurdenpolitiker Selahattin Demirtaş tritt mit seiner HDP erneut gegen die regierende AKP an.

Interview von Luisa Seeling

Selahattin Demirtaş ist als Wahlkämpfer nach Deutschland gekommen. Der 43-jährige Politiker will den Erfolg seiner Kurden- und Linkspartei HDP wiederholen: Bei der Parlamentswahl im Juni hatte sie mit mehr als 13 Prozent der Stimmen überraschend deutlich die Zehn-Prozent-Hürde genommen, die AKP von Präsident Recep Tayyip verlor so ihre Regierungsmehrheit. Die Bildung einer Koalition scheiterte, weshalb die Türkei am 1. November erneut wählen muss. Es sind schwere Zeiten: Seit Wochen eskaliert der Konflikt zwischen der Armee und der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kopftuch, Tattoos und Pericings am Arbeitsplatz?
Arbeitsrecht
Wenn der Chef über das Outfit bestimmt
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Motor boats in the port of Salò, Lake Garda, Brescia province, Lombardy, Italy (Nico Stengert)
Bootsunfall auf dem Gardasee
"Nur weil man Geld hat, ist nicht alles erlaubt"
Eine Nacktschnecke im Garten frißt ein Salatblatt. Schneckenplage im Garten
Garten
So wird man Schnecken los
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB