Türkei:Boot gesunken

Vor der Küste des türkischen Urlaubsorts Kas ist ein Boot mit 45 Migranten gesunken. Davon seien 37 lebend aufgegriffen worden, acht weitere würden noch vermisst, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf das Verteidigungsministerium am Freitag. Das Boot mit den Migranten sei bereits am Donnerstagabend untergegangen. Trotz schlechter Wetterbedingungen werde die Suche nach Vermissten mit zwei Fregatten und einem Flugzeug fortgesetzt. Die Nationalität der Migranten war zunächst nicht bekannt. In der Türkei leben rund 3,6 Millionen Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien und Hunderttausende weitere Migranten etwa aus Afghanistan.

© SZ vom 24.07.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB