Sachsen-Anhalt:FDP stimmt Bündnis zu

Sachsen-Anhalt wird künftig von einer Koalition aus CDU, SPD und FDP regiert. Gut drei Monate nach der Landtagswahl stimmte als letzte der drei Parteien am Freitagabend die FDP dem ausgehandelten Koalitionsvertrag zu: Ein außerordentlicher Landesparteitag sprach sich bei einer Enthaltung und einer Gegenstimme dafür aus. Die FDP hatte bei der Landtagswahl am 6. Juni 6,4 Prozent der Stimmen bekommen und war nach zehn Jahren außerparlamentarischer Opposition in den Landtag zurückgekehrt. CDU und SPD hatten der Koalition schon zugestimmt. An diesem Montag soll der Koalitionsvertrag unterzeichnet werden, am Donnerstag sollen die Fraktionen Reiner Haseloff (CDU) für seine dritte Amtszeit zum Ministerpräsidenten wählen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB