bedeckt München 32°

Russland:Moskau lockert Maßnahmen

Nach mehr als zwei Monaten massiver Einschränkungen des öffentlichen Lebens wegen der Corona-Pandemie kehrt die russische Hauptstadt Moskau von diesem Dienstag an zum normalen Leben zurück. Die Bewohner könnten wieder ohne Beschränkung auf die Straße gehen, sagte Bürgermeister Sergej Sobjanin am Montag. Das System der "Selbstisolation" und Passierscheine werde aufgehoben. Das ist auch mit Blick auf die hohen Infektionszahlen in Europas größter Stadt ein unerwartet großer Schritt. Auch Friseure und Schönheitssalons dürften am 9. Juni wieder öffnen. Die Stadt sei bereit für diese neue Etappe. "Der Kampf ist aber noch nicht beendet", betonte er. Es müssten weiter Hygiene-Regeln befolgt werden. Zuvor hatte Kremlchef Wladimir Putin gefordert, dass die strengen Maßnahmen gelockert werden sollen. Vom 16. Juni an dürften unter anderem Museen wieder öffnen. Am 23. Juni seien dann Fitness-Zentren, Kindergärten und Restaurants an der Reihe.

© SZ vom 09.06.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite