bedeckt München 15°

Russland:Kremlkritischer Blogger schwer verletzt

Der kremlkritische Aktivist und Journalist Jegor Schukow ist bei einem Angriff in der russischen Hauptstadt schwer verletzt worden. Der 22-Jährige musste wegen Platzwunden im Gesicht und wegen Verdachts auf ein Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus, wie der Radiosender Echo Moskwy am Montag berichtete. Er sei mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Schukow, der in Russland ein bekannter Blogger ist, arbeitet für den Sender, nachdem ihm der Staat verboten hatte, selbst einen Videokanal im Internet zu betreiben. Seine Sendungen haben hohe Einschaltquoten. So interviewte Schukow den Oppositionsführer Alexej Nawalny, der nun wegen schwerer Vergiftungserscheinungen in Berlin in der Charité behandelt wird. Schukows Team veröffentlichte in sozialen Netzwerken Bilder von den Verletzungen. Demnach wurde weiter auf den Kopf des jungen Mannes eingeschlagen, als er schon am Boden lag. Die Polizei in der Hauptstadt hat nach eigenen Angaben Ermittlungen eingeleitet.

© SZ vom 01.09.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite