bedeckt München
vgwortpixel

Rumänien:Präsident  Iohannis muss in die Stichwahl

(Foto: Daniel Mihailescu/AFP)

Über das nächste Staatsoberhaupt Rumäniens wird in einer Stichwahl entschieden: Amtsinhaber Klaus Johannis landete mit fast 40 Prozent der Stimmen zwar weit vorne, wie zwei Hochrechnungen ergaben. Doch verfehlte der Angehörige der deutschen Minderheit die absolute Mehrheit. Damit kommt es in zwei Wochen zu einer Stichwahl zwischen Johannis und der zweitplatzierten Viorica Dăncilă, die kürzlich als Ministerpräsidentin gestürzt worden war. Sie kam auf 22 Prozent der Stimmen. Offizielle Zahlen sollten am Montag veröffentlicht werden. Alle Rumänen, selbst diejenigen, die für Dăncilă gestimmt hätten, wollten das gleiche, sagte Johannis: Öffentliches Geld korrekt eingesetzt für Schulen, Krankenhäuser und Autobahnen, stabile Renten sowie Institutionen, die den Bürgern dienten.