bedeckt München 26°

Rheinland-Pfalz:Reden über die Ampel

Die SPD war ohnehin bereits beiden Seiten zugetan, nun haben auch FDP und Grüne die ersten positiven Kennenlern-Gespräche geführt. Alle Seiten scheinen bereit für eine Koalition, die nach Ostern geschmiedet werden könnte.

Von Susanne Höll, Frankfurt

In Rheinland-Pfalz wollen SPD, FDP und Grüne nach Angaben aus Parteikreisen nach Ostern in einem ersten offiziellen Sondierungsgespräch über die Bildung einer Ampelkoalition reden. In allen drei Parteien hieß es, es gebe ernsthafte Bereitschaft, über ein solches Bündnis zu verhandeln, das in Deutschland bislang ungewöhnlich ist. Zuvor hatte sich die bei der Landtagswahl am 13. März siegreiche SPD-Führung bereits mit Spitzenvertretern von Liberalen und Grünen getroffen. Am Donnerstag waren Führungsleute von FDP und Grünen zusammengekommen, danach gab es ein erstes Treffen im Dreierkreis. Inhaltliche Fragen wurden dabei erklärtermaßen nicht besprochen, es seien formlose Kennenlern-Treffen gewesen. Dies war offenkundig nötig, weil es in der Basis der Liberalen und der Öko-Partei Vorbehalte gegen eine Regierungszusammenarbeit mit der jeweils anderen Partei gibt. Anders ist es bei den Sozialdemokraten. Sie sind offen für ein Dreier-Bündnis, weil sie eine große Koalition mit der CDU vermeiden möchte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Seite Drei, Lernschwach
Bildung
Große Pause
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
VAHA
Fitness zuhause
Mein der Trainer, der Spiegel
Zur SZ-Startseite