bedeckt München 22°

Rechtsextremismus:AfD stellt Pressesprecher frei

Die AfD-Bundestagsfraktion hat ihren Pressesprecher Christian Lüth freigestellt. Das teilte der Parteivorsitzende und Fraktionsvize Tino Chrupalla am Sonntag mit. Die Fraktionschefs Alice Weidel und Alexander Gauland hätten dies dem Vorstand mitgeteilt. Gründe nannte Chrupalla nicht. Zuerst hatte "Zeit Online" darüber berichtet. Demnach soll sich Lüth selbst als "Faschist" bezeichnet und mit Bezug auf seinen Großvater von seiner "arischen" Abstammung gesprochen haben.

© SZ vom 27.04.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite