Dresden, 1. April 1991: Der Mosambikaner Jorge Gomondai wird in einer Dresdner Straßenbahn von einer Gruppe Skinheads angegriffen und stürzt aus dem fahrenden Zug. Am 6. April erliegt er seinen Verletzungen. Das Landgericht Dresden verurteilt die drei Täter im Oktober 1993 zu Strafen von bis zu zweieinhalb Jahren.

Bild: Ronny Geißler/CC-by-sa-2.5 3. Mai 2013, 14:522013-05-03 14:52:42 © dpa/afis/infu/bavo