Politbarometer Nicht enteignen

Wären am Sonntag Bundestagswahlen, würden die Grünen zweitstärkste Kraft mit 20 Prozent der Stimmen. Die SPD verliert weiter und landet nur noch auf Platz drei. Stärkste Fraktion wären CDU und CSU mit 30 Prozent.

Mit seinem Vorschlag, wichtige Unternehmen wie BMW zu enteignen, stößt der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert auf weitgehende Ablehnung. Im aktuellen Politbarometer der Forschungsgruppe Wahlen halten nur 15 Prozent der Befragten Kühnerts Vorstoß für gut, 80 Prozent dagegen nichts davon. Sogar von den Anhängern seiner SPD unterstützen nur 18 Prozent die Idee des Jungsozialisten. Allerdings stimmen 57 aller Befragten dem SPD-Vorhaben zu, trotz weniger stark steigender Steuereinnahmen mehr Geld für sozial Schwache auszugeben.