Österreich  Grenzkontrollen bleiben

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat für weitere sechs Monate Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze angeordnet. Die Kontrollen sollen von 12. Mai an gelten. Wie ein Sprecher des Innenministeriums am Freitag mitteilte, wird die Entscheidung damit begründet, dass nach wie vor eine hohe Zahl illegaler Grenzübertritte festgestellt werde. Zwischen November 2018 und Februar 2019 seien monatlich etwa 950 Fälle registriert worden, heißt es in einem Schreiben an die EU. Außerdem sei das "Migrationspotenzial" über das östliche Mittelmeer und die Balkanroute wieder gewachsen. Auch Dänemark kündigte neue Kontrollen an. Die Außengrenzen Europas stünden immer noch unter Druck, hieß es zur Begründung.