bedeckt München 24°

Nordkorea:Wahlbeteiligung 99,98%

(Foto: Jon Chol Jin/AP)

Bei Kommunalwahlen in Nordkorea haben offiziellen Angaben zufolge fast 100 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben . Auch Machthaber Kim Jong-un sei am Sonntag wählen gegangen, berichteten die staatlichen Medien am Montag. Die kommunistische Führung ließ Volksvertreter auf Provinz-, Stadt- und Kreisebene wählen. Wie die Wahlen zum nordkoreanischen Parlament gelten auch die alle vier Jahre stattfindenden Kommunalwahlen in dem abgeschotteten Staat als reine Formsache, da die Wahlberechtigten pro Gemeinde nur mit Ja oder Nein für einen von der Arbeiterpartei ausgesuchten Kandidaten stimmen können. "Ein Kandidat für jeden Sitz und ein Name auf jedem Stimmzettel", schrieb der britische Botschafter in Pjöngjang, Colin Crooks, auf Twitter. Die Kommunalwahlen dienen nach Ansicht von Beobachtern eher dazu, die Einheit zwischen Bevölkerung und Führung zu stärken.