bedeckt München 21°
vgwortpixel

Nordkorea:Neuer Raketentest

Nordkorea hat offenbar wieder Raketenwaffen getestet und einen Dialog mit Südkorea für die nächste Zeit ausgeschlossen. Zwei Projektile seien von der Ostküste abgefeuert worden und im Meer eingeschlagen, teilte der südkoreanische Generalstab am Freitag mit. Ein Sprecher des nordkoreanischen Wiedervereinigungskomitees erklärte, Verhandlungen mit Südkoreas Präsident Moon-Jae In seien sinnlos, weil es nichts zu besprechen gebe. Die beiden Geschosse flogen nach südkoreanischen Angaben etwa 230 Kilometer weit und bis zu 30 Kilometer hoch und landeten im Meer. Unklar war, ob es sich bei den Projektilen um ballistische Raketen oder um Raketenartillerie handelte. Die Abschüsse am Freitag waren die sechsten Starts seit Ende Juli.