bedeckt München 22°
vgwortpixel

Nordkorea:Neue Raketentests

Nach neuen Raketentests durch Nordkorea reagieren die USA und Südkorea weiter verhalten. Sie hoffen, dass Kim Jong-un zu den Atomgesprächen zurückkehrt. Nordkorea brüstet sich derweil damit, neue Fortschritte bei der Waffenentwicklung gemacht und ein "neu entwickeltes supergroßes" Mehrfachraketenwerfersystem erprobt zu haben. Machthaber Kim Jong-un habe den Test am Samstag selber geleitet. US-Präsident Donald Trump reagierte wie schon bei den nordkoreanischen Raketentests in den Wochen zuvor betont gelassen. Südkoreas Streitkräfte hatten die Vermutung geäußert, dass es sich bei den zwei Raketen, die Nordkorea zuletzt vom Osten des Landes aus abgefeuert hatte, erneut um zwei ballistische Kurzstreckenraketen handelte. Die Raketen seien etwa 380 Kilometer in offenes Meer geflogen. Es war das siebte Mal seit Ende Juli, dass Nordkorea mehrere Raketen oder Lenkwaffen getestet hat - obwohl dies UN-Resolutionen untersagen.