Nordkorea:Erneuter Raketentest

Trotz neuer Sanktionen setzt die selbst erklärte Atommacht Nordkorea ihre Raketentests fort. Nordkorea habe am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in Hamhung an der Ostküste zwei mutmaßliche ballistische Raketen von kurzer Reichweite in Richtung Meer abgefeuert, teilte das Militär im benachbarten Südkorea mit. Sie seien etwa 190 Kilometer weit geflogen und ins Japanische Meer gestürzt. Es war bereits der sechste Raketentest durch Nordkorea seit Beginn des Jahres. UN-Resolutionen untersagen dem weitgehend isolierten Land die Erprobung ballistischer Raketen. Wegen seines Atomwaffenprogramms ist Nordkorea unter anderem harten Sanktionen des UN-Sicherheitsrats unterworfen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB