Nordkorea:Atomreaktor in Betrieb

Nordkorea hat nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) möglicherweise den Atomreaktor im Nuklearzentrum Yongbyon wieder in Betrieb genommen. Mit einer Leistung von nur fünf Megawatt ist der Reaktor klein, kann aber Plutonium zur Herstellung von Atombomben liefern. "Seit Anfang Juli 2021 hat es Anzeichen gegeben, einschließlich des Ablaufs von Kühlwasser, die mit dem Betrieb des Reaktors übereinstimmen", hieß es in einem IAEA-Bericht. Zudem soll das radiochemische Labor, das zur Wiederaufarbeitung von Kernbrennstäbe dient, von Februar bis Juli betrieben worden sein. Die Hinweise seien "zutiefst beunruhigend". Die IAEA beruft sich auf Bilder von kommerziellen Satelliten. Nordkorea verwies Atominspekteure vor Jahren des Landes.

© SZ vom 31.08.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB