bedeckt München 13°
vgwortpixel

Niederlande:Computerprogramm verboten

Die Niederlande stoppen den Einsatz eines Computersystems gegen Sozial- und Steuerbetrug, nachdem ein Gericht das Verknüpfen gespeicherter Einwohnerdaten für unrechtmäßig erklärt hat. Die Privatsphäre der Bevölkerung sei unzureichend geschützt, deshalb werde das System außer Betrieb genommen, teilte das Sozialministerium am Mittwoch mit. Das zunächst nur in einigen Städten eingesetzte System konnte zu einer Person vielfältige Daten verknüpfen, etwa zum Arbeitsleben, zu Steuern, Schulden, Immobilienbesitz, Einbürgerung, Ausbildung, Sozialleistungen oder auch zu Genehmigungen für bestimmte berufliche Aktivitäten.

© SZ vom 06.02.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite