Nato:Stoltenberg will neuen Job

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg will neuer Chef der norwegischen Zentralbank werden. Er habe große Lust auf den Job, sagte der ehemalige Ministerpräsident Norwegens () am Dienstag der Nachrichtenagentur NTB. Das Finanzministerium habe ihn im November angesprochen und gefragt, ob er sich bewerben wolle. "Das habe ich getan und ich bin sehr motiviert, diesen Job anzutreten", sagte der 62-Jährige, dessen Partei derzeit mit der Zentrumspartei regiert. Die Opposition sieht die Unabhängigkeit der Notenbank bedroht. Zudem gibt es 22 Bewerbungen, unter anderem von der Vize-Notenbankgouverneurin Ida Wolden Bache. Sie gilt als Favoritin und wäre die erste Frau an der Spitze der Notenbank. Es sei in Norwegen nicht üblich, dass Politiker den Posten des obersten Währungshüters einnähmen, sagte Sveinung Rotevatn von der oppositionellen liberalen Partei.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB