Missbrauch in der Kirche:Ex-Offizial als Zeuge

Im Missbrauchsverfahren gegen den 70-jährigen katholischen Pfarrer Hans Bernhard U. hat der frühere Offizial des Kölner Erzbistums, Günter Assenmacher, eine Mitverantwortung bestritten. "In der Causa U. hatte ich nur beratende Funktion", erklärte Assenmacher am Donnerstag als Zeuge in dem Prozess vor dem Landgericht Köln. Als Offizial war Assenmacher im Erzbistum bis März 2021 für die Einhaltung des Kirchenrechts zuständig. Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki hatte ihn im vergangenen Jahr nach der Veröffentlichung des Missbrauchsgutachtens der Kanzlei Gercke Wollenschläger suspendiert. U. wird sexueller Missbrauch von drei seiner Nichten vorgeworfen, die zum mutmaßlichen Tatzeitpunkt zwischen sieben und 13 Jahren alt waren. Die Taten soll er zwischen 1993 und 1999 verübt haben. Die Hauptverhandlung wurde bereits im November 2021 eröffnet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema