Konflikte:Steinmeier sieht Ausschluss Russland aus G8 skeptisch

Berlin (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat sich skeptisch zu dem Vorstoß seines US-Kollegen John Kerry geäußert, Russland wegen seines Vorgehens in der Ukraine notfalls aus der Gruppe der G8 auszuschließen. "Ich bin eher bei denen, die sagen, das G8-Format ist das einzige Format, in dem wir aus dem Westen noch mit Russland unmittelbar sprechen", sagte Steinmeier im ARD-"Bericht aus Berlin". Man sollte zur Deeskalation in der Ukraine beitragen und nicht jedmögliche Verschärfung herbeireden. Das werde im Zweifel nicht helfen.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat sich skeptisch zu dem Vorstoß seines US-Kollegen John Kerry geäußert, Russland wegen seines Vorgehens in der Ukraine notfalls aus der Gruppe der G8 auszuschließen. "Ich bin eher bei denen, die sagen, das G8-Format ist das einzige Format, in dem wir aus dem Westen noch mit Russland unmittelbar sprechen", sagte Steinmeier im ARD-"Bericht aus Berlin". Man sollte zur Deeskalation in der Ukraine beitragen und nicht jedmögliche Verschärfung herbeireden. Das werde im Zweifel nicht helfen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB