bedeckt München 12°
vgwortpixel

Kindesmissbrauch:Eltern sollen Selbstbestimmung fördern

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, hat Eltern dazu ermutigt, die Selbstbestimmung ihrer Kinder stärker zu fördern. Anlässlich des Europäischen Tags zum Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch erklärte Rörig am Montag in Berlin, Kinder könnten sich nicht alleine schützen. Sie bräuchten Erwachsene, die Verantwortung für den Kinderschutz übernähmen und die ihnen grundsätzlich mit Wertschätzung begegneten. Laut Rörig sind bei den Ermittlungsbehörden 2018 mehr als 12 000 Anzeigen zu Kindesmissbrauch eingegangen. Das Dunkelfeld sei um ein Vielfaches größer. Der Beauftragte betonte, sexuelle Gewalt geschehe "mitten in der Gesellschaft, in der Familie, der Nachbarschaft, in der Schule, im Sportverein, durch Gleichaltrige und auch durch die Nutzung digitaler Medien".