Kaukasus:Neuer Streit um Karabach

Eine Reise des armenischen Außenministers nach Bergkarabach hat den Streit mit Aserbaidschan über den Status der Konfliktregion befeuert. Die vor zwei Monaten geschlossene Friedensvereinbarung sehe keinerlei Kontaktbeschränkungen zwischen Armenien und Karabach vor, hieß es am Donnerstag aus Armeniens Außenministerium. Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hatte Armenien zuvor mit der "eisernen Faust" gedroht, falls staatliche Vertreter weiter ohne aserbaidschanische Erlaubnis nach Karabach reisen. Armenien hatte wiederholt gefordert, den politischen Status von Bergkarabach festlegen zu lassen, das vor dem jüngsten Krieg lange von Armenien kontrolliert wurde.

© SZ vom 08.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB