bedeckt München 22°

Karlspreis:Ehrung für Macron

Emmanuel Macron

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wird 2018 den Karlspreis zu Aachen erhalten.

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Sein entschiedener Kampf gegen Nationalismus und Isolationismus sei vorbildhaft: Frankreichs Präsident erhält 2018 den Aachener Karlspreis.

Der französische Präsident Emmanuel Macron erhält den Internationalen Karlspreis zu Aachen 2018. Damit wird das Staatsoberhaupt für seine Verdienste um die Einheit Europas geehrt, wie der Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp und der Vorsitzende des Preis-Direktoriums, Jürgen Linden, am Freitag in Aachen bekannt gaben. Die Preisverleihung findet am Himmelfahrtstag, 10. Mai, im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. Die Auszeichnung würdige Macrons "Vision von einem neuen Europa und der Neugründung des europäischen Projekts", heißt es in der Preisbegründung. Vor allem sein "Eintreten für Zusammenhalt und Gemeinsamkeit und sein entschiedener Kampf gegen jede Form von Nationalismus und Isolationismus" seien vorbildhaft und wegweisend. Der undotierte Internationale Karlspreis zu Aachen gilt als wichtigste Auszeichnung für Verdienste um die europäische Einigung. Er wurde erstmals 1950 verliehen.