bedeckt München 24°

Junge Journalisten:Weil es sich lohnt

Jugendmedientag SZ München, 2015

Jugendmedientag bei der Süddeutschen Zeitung, Sommer 2015: Der Beruf wandelt sich, seine Attraktivität bleibt.

(Foto: Veronica Laber)

Ist es heute, in der Ära von Facebook und Google, ein Risiko oder eine Chance, Journalist bei einer gedruckten Zeitung zu werden? Eine junge Kollegin erzählt, warum sie zur "Süddeutschen" gegangen ist.

Noch bevor wir wissen, wie man eine Reportage schreibt, lernen wir dieses imprägnierte Nicken. Alle Warnungen abperlen lassen, lächeln, Themawechsel. Vor zehn Jahren, am ersten Tag meines ersten Praktikums, fragte der Politikredakteur der kleinen oberbayerischen Lokalzeitung, ob ich denn wüsste, dass ich mich mit meiner Berufswahl an Deck eines sinkenden Schiffs begebe. Ich hätte besser genickt.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Nachhaltigkeit
Mode fürs gute Gewissen
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin